Aktivitäten in nächster Zeit:

  • Danke nochmals für Euer Dabeisein bei der Maiandacht am 22. Mai. Wir werden sie bestimmt in Erinnerung halten.
    Es war unser erstes Treffen in der Corona-Zeit.

  • Der traditionelle Hohenbogen-Kirta am 28. Juni wird verschoben und mit unseren Mitgliedern in kleinerem Rahmen gefeiert
    am 10. Juli um 18.00 Uhr. Den Gottesdienst gestaltet Herr Pfarrer Dr. Tauer (Primiziant aus Furth),
    umrahmt von einer Musikguppe aus Grafenwiesen. Sitzmöglichkeiten sind vorhanden allerdings keine Verpflegung vor Ort.

  • Kulturfahrt nach Straubing gemeinsam mit den Naturfreunden wird nachgeholt,
    sobald wir wieder ohne Gesichtsmasken im Bus sitzen dürfen.

  • Bayerisch Kanada: Unsere Wanderung entlang des Schwarzen Regens wird für den 18. Juli neu angesetzt.
    Treffpunkt ist um 12.30 am Bahnhof Furth im Wald. Mit Fahrgemeinschaften fahren wir nach Schnitzmühle (bei Viechtach).
    Gruppenfahrt mit der Waldbahn nach Gumpenried. Von dort leichte Wanderung zurück (7 km) zur Einkehr in der Schnitzmühle.

  • Unsere gemütliche Radlfahrt wollen wir termingerecht am 1. August durchführen. Das Ziel - Bayerisch Häusl bei Josefa
    - erreichen wir ohne größere Anstrengungen (Hin- und Rückfahrt je max. 1 Stunde).

         Abgesagt wurde bekanntlich das Gaisriegl-Bergfest und leider auch die Arberkirchweih. 

Bitte beachten Sie die Mitteilungen in der Tagespresse.

Bayerischer  Waldverein

Sektion Furth im Wald

Die Bayerische Waldvereins-Sektion Furth im Wald gibt bekannt, daß weiterhin bis voraussichtlich Ende Juli sämtliche geplanten Aktivitäten und Wanderungen ausgesetzt sind. Wir richten uns nach den Anordnungen der Regierung und werden über die Tagespresse sowie Internetseite informieren, sobald gemeinsame Wanderungen wieder möglich sind.

Am 5. März des Jahres konnte gerade noch rechtzeitig die Vorstandswahl des Vereins ohne Einschränkung der Versammlungsfreiheit stattfinden. Bereits wenige Tage später kamen Schlag auf Schlag die Anweisungen von staatlicher Seite wie "Mindestabstand, Versammlungsverbot und Grenzschließungen".

Die neue 1. Vorsitzende Marianne Linsmeier ist leider auch gezwungen, im Hintergrund abzuwarten, bis die ersten Aktivitäten wieder erlaubt sind.

Zumindest für dieses Jahr wird es heißen "Urlaub zuhause im Lande" und so werden wir vorerst alleine oder in Familie unsere Wälder und Fluren auf Schusters Rappen oder mit dem Rad erobern. Wenn dann die Lockerungen greifen, werden wir unser Programm 2020 wieder fortsetzen. Der Wald-Verein e.V. freut sich immer über neue Mitglieder. Für weitere Informationen steht Marianne Linsmeier, 1. Vorstand Bayer. Waldverein Sektion Furth im Wald unter Tel. 09941-9082300 oder 0174-9694311, www.waldverein-furth.de zur Verfügung.

Jahresausflug 2020 nach Annweiler/Pfalz
verschoben auf den 22.-25. Oktober

Unsere Jahresfahrt nach Annweiler sollte aus aktueller Kenntnis, wie geplant vom Do. 22. bis So. 25. Oktober stattfinden können. Da wir ein Verein sind, d. h. nicht Teilnehmer aus verschiedenen Orten zusteigen, sollte bis zu diesem Zeitpunkt die Busfahrt in gewohnter Weise ablaufen: Ohne Maskenplicht und mit voller Besetzung.

Die Region Trifels ist bekannt durch skurille Felsen, Burgen und Burgruinen, weitläufige Weinberge, Ahornwälder und traumhafte Wanderwege. In der Altstadt Annweiler mit Fachwerkhäusern, Wasserlauf u.s.w werden wir uns wohlfüllen. Unsere Frühstückspension liegt auf einer kleinen Anhöhe. Von ihr blicken wir auf die herrliche Natur und die Burg Trifels sowie auf Annweiler, wo wir unser Abendessen einnehmen.

Donnerstag 22.10. - Sonntag, 25.10: 4-Tages-Wanderfahrt nach Annweiler im Pfälzer Wald.

Vorläufiges Programm:
- Do.: 7.00 U.hr Abfahrt über Nürnberg, Heilbronn, Autobahndreieck Waldorf nach Annweiler (420 km)
- Frühstückspause mit Kaffeetrinken
- Ankunft Pension Bergterrasse, Zimmerbezug ca. 14.30 Uhr
- Nähere Umgebung erkunden. Wanderwege direkt ab Pension
- Stadtführung vor dem Abendessen
- Abendessen im Gasthof "Alte Gerberei" - ca. 15 Min. Gehweg in die Stadt
- Fr und Sa: Wanderungen zu attraktiven Zielen; rund 4 Stunden für Gruppe 1 und ca. 1 - 2 Stunden für Gruppe 2 durch Wanderführer der Sektion Annweiler.
- So. Nach dem Frühstück erfolgt die Kofferverladung und der Start zur Heimfahrt. Bevor wir die Pfalz verlassen, besuchen wir die bekannte Römer- und Domstadt Speyer am Rhein. Eine abschließende Einkehr ist am Nachmittag in der Goldschlägerstadt Schwabach bis ca. 17.30 Uhr vorgesehen. Nach rund zwei Stunden Ankunft zu Hause.

Freuen wir uns auf den überfälligen Gegenbesuch von 2012.

Pension Bergterasse
Burg Trifels
Annweiler