Arberkirchweih 2012 - immer wieder ein Erlebnis

Mit dem Wald-Verein - Sektion Cham und Furth im Wald - fuhren 40 Teilnehmer zur traditionellen Bergkirchweih.

Ab Brennes schlossen wir uns kurz nach dem Sonnenfels den Lamer Wallfahrern an. Hinter dem Kreuz, gemeinsamen Gebet, innerer Einkehr, umgeben von traumhafter Natur war es eine ganz besondere Stimmung oben am Berg anzukommen. Ein Erlebnis beim Gottendienst sind wie immer die großen, starken Worte des "Arberpfarrers" E. Ndukaihe.  Mag für manche die Menschenmenge vom Berggottesdienst abhalten: Aber es liegt an jedem selbst; wer die Natur mit offenen Augen sehen kann, die flammenden Worten von Ndukaihe und S. Schiller im Herzen spürt, liebe Menschen um sich wahrnimmt, kann einen ganz besonderen Tag erleben.

Im Anschluss wanderten wir auf dem Arber-/Kaitersberg-Höhenweg zum 8 km entfernten Berggasthof Schareben, vorbei an der Chamer Hütte - unterhalb des kleinen Arbers - Enzian und Heustatt zur Einkehr. Gegen 18.00 Uhr ging ein wertvoller Tag zu Ende, den Gisela Bach (Haupt-Wanderwartin Cham) sehr gut vorbereitet hatte. Danke dafür.

Weiterlesen: Arberkirchweih 2012

Kirta 2012 - viele Besucher kamen zum Berg

Wie alle Jahre nach dem Feiertag Peter und Paul feiert die Sektion Furth im Wald im bayerischen Wald-Verein ihre schon traditionelle Kirta bei der Diensthütte am Hohenbogen. Vorsitzender Walter Spieß begrüsste die große Zahl der Teilnehmer. Pfarrer Seidl aus Rimbach brachte in seiner Predigt den Zuhörern nahe, wie wichtig für uns Menschen eine intakte Natur ist. Der Männergesangs-Verein umrahmte mit Stimme und Inhalt sehr würdig den eindrucksvollen Gottesdienst in freier Natur. Im Anschluss stärkten sich die Besucher im Gasthof Kilger bei Bier und Schweinebraten. Man ließ sich's gutgehen.

Weiterlesen: Hohenbogen-Kirta 2012

Schnee gab  der Waldweihnacht 2011 einen besonderen Zauber

Seit Wochen liegt unser Furth im Wald im Nebel und zuletzt im lange ersehnten, weil wichtigen Regen. Ganz anders am Voithenberg: 250 Höhenmeter über Furth zeigte sich eine geschlossene Schneedecke, strahlte der Vollmond vom klaren Himmel. Traumvolle Rahmenbedingungen für die Sektion des Waldvereins Furth im Wald ihre Weihnachtsfeier zu gestalten.

Organisator Walter Spieß dankte allen die gekommen waren, wünschte noch einen schönen Advent, besinnliche Feiertage und alles Gute für 2014. Amüsant - aber nicht so weihnachtlich - war zum Abschluß seine Wintergeschichte von der weiblichen Notdurft beim Skifahrn ...

Gemütlich und viel zu schnell ging der Abend zu Ende. Freu'n wir uns auf das nächste Zusammensein am 10. Januar im Hotel Hohen Bogen. Unsere Jahreshauptversammlung beginnt um 20.00 Uhr.

Im Schein der Fackeln von Walter und Gustav eröffneten die beiden Trompetenbläser Schreiner und Hackl unsere Waldweihnacht.

Weiterlesen: Waldweihnacht 2011