Naturbegeistert, zufrieden und dankbar

Wald-Verein gratuliert Gisela Dimpfl zum 80. Geburtstag

Fast ein viertel Jahrhundert ist Gisela Dimpfl Mitglied beim Wald-Verein der Sektion Furth im Wald. Auf sie ist Verlaß, wenn der Verein zum gemeinsamen wandern, zu Ausflügen oder sonstigen Aktivitäten des Vereins einlädt. Erst vor wenigen Wochen, war sie mit beim "Radlfahrn" zu Eschlkamer Kapellen und meisterte gut 30 Kilometer. Und das mit traditionellem Rad ohne "E". Für die beiden Haupt-Wanderwart Edi Köpl (Vorgänger) und Hans Schlosser war es ein großes Anliegen Frau Dimpfl Danke zu sagen. Ins Kaffee St. Georg lud das Geburtstagskind ihre langjährigen Freundinnen ein und zu der kamen spontan die Wanderwarte dazu. Hier spürte man den starken Zusammenhalt unter den Frauen. Wie wichtig - gerade im Alter - das menschliche, soziale Miteinander ist wurde sehr deutlich. Einsamkeit macht arm - dieser Satz, bestimmte die Unterhaltung an diesem Nachmittag genau sowie wie Dankbarkeit und vorallem Zufriedenheit. Gisela Dimpfl arbeitet seit Jahren in der Gärtnerei Hofmann. Ihr Wissen zu Blumen und Nutzpflanzen macht sie auch mit 80 Jahren noch unverzichtbar. Die Natur schenkt uns soviel Schönheit: Man muß nur die Augen und das Herz öffnen, um innere Freude zu verspüren.

Als Geschenk übergab Schosser Fotos, die das Leben von Frau Dimpfl mit dem Wald-Verein zeigten. Für Momente ging man gemeinsam viele Jahre zurück. Besonders glücklich zeigte sich Dimpfl im Bezug zu den jährlichen 4-Tagesfahrten, wie zuletzt in die Rhön. Das ist mein Jahresurlaub. Darauf freue ich mich. Das geniese ich - so ihre Worte.

Lange saßen die Geburtstagsgäste beieinander. Es gab ja manches zu erzählen. Mit besten Wünschen für noch viele Jahre Gesundheit, Lebensfreude und Schaffenskraft stellte man sich zum Erinnerungsfoto.

Wald-Verein bei Touristik-Klub Domazlice

Wander-Verein ist wichtiger gesellschaftlicher Pfeiler der Stadt

Der Wald-Verein, Sektion Furth im Wald, pflegt seit vielen Jahren enge Kontakte zum Touristik-Klub der Further Patenstadt Domazlice. So war es selbstverständlich, dass wieder eine Abordnung zur Jahreshauptversammlung ins schmucke Vereinsheim der Feuerwehr Domazlice kam.
 
Vorsitzender Petr Matejka begrüßte alle, die trotz des unangenehmen Wetters der Einladung folgten. Ein besonderer Gruß galt dem Wald-Verein mit dem Vorsitzenden Walter Spieß sowie Jürgen Kögler, Initiator der Euqipe-Wanderung und Förderer der Deutsch-Tschechischen Freundschaft.
 
Gut gegliedert und sehr informativ berichteten die Verantwortlichen von den Aktivitäten des im Jahre 1893 gegründeten Vereins. 145 Mitglieder stehen hinter dem Klub, der neben Wandern verstärkt mit auf Jugendarbeit blickt - hier berichtete ein "Pfadfinder" von seiner aktiven Arbeit. Ebenso erzählte der Seniorenbeauftragte der Stadt von seinen Schwerpunktaufgaben. Auch wenn der Touristik-Klub hier meist nur als unterstützender Vermittler wirkt, fördert er dadurch doch wichtige soziale  Aufgaben der Stadt.

 

Petr Matejka (2. v. r.) mit seinem Team und den Gästen aus Furth im Wald

 

Weiterlesen: Wald-Verein bei Touristik-Klub Domazlice

Die Jahreshauptversammlung mit Satzungsänderung und Neuwahlen am 12. April 2019 um 19:00 Uhr im Hotel Hohnbogen

Der Waldverein der Sektion Furth im Wald hatte zu seiner Jahreshauptversammlung ins des Hotel Hohenbogen eingeladen. In seiner letzten Amtshandlung als Vorsitzender begrüßte Walter Spieß die zahlreichen Anwesenden, insbesondere den 2. Bürgermeister Michael Mühlbauer, den Vorsitzenden des Touristikclubs Domažlice, Petr Matjeka, und seinen Dolmetscher Stephan Thomeyer, den 2. Vorsitzenden des Hauptvereins, Markus Kerner, das langjährige Ehrenmitglied Dr. Rolf R. Schmidt – genannt Waldschmidt – mit seiner Gattin sowie das Ehepaar Hanna und Falk-Rüdiger Holtzhausen.

Vorsitzender Andreas Kreitinger; 2. Vorsitzender Josef Bauer; Schriftführerin Ingrid Dindorf; Kassenwartin Magdalena Weber; Kassenprüfer Walter Pohmer und Manfred Siegl; Hauptwanderwart Hans Schlosser; Wanderführer Eduard Köpl, Uli Kolbeck, Konrad Franz und Reinhold Dindorf; Wegewart Herman Plötz; Kulturwart Werner Perlinger; Beisitzer Walter Pohmer, Walter Spieß, Martin Hofmann, Christoph Max

 

Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Waldvereins folgte der Bericht des Vorsitzenden. In diesem wurden die Aktivitäten des zur Zeit 335 Mitglieder zählenden Vereins dargelegt. Spieß bedankte sich zum Abschluss nochmals bei allen Ausschussmitgliedern, der Stadt Furth und den tschechischen Freunden vom Touristikclub Domažlice für das freundschaftliche Verhältnis und die Unterstützung. Nach 21 Jahren als 1. und 14 Jahren als 2. Vorsitzender stellte sich Walter Spieß für diese Ämter nicht mehr zur Verfügung.

Weiterlesen: Jahreshauptversammlung 2019