Naturbegeistert, zufrieden und dankbar

Wald-Verein gratuliert Gisela Dimpfl zum 80. Geburtstag

Fast ein viertel Jahrhundert ist Gisela Dimpfl Mitglied beim Wald-Verein der Sektion Furth im Wald. Auf sie ist Verlaß, wenn der Verein zum gemeinsamen wandern, zu Ausflügen oder sonstigen Aktivitäten des Vereins einlädt. Erst vor wenigen Wochen, war sie mit beim "Radlfahrn" zu Eschlkamer Kapellen und meisterte gut 30 Kilometer. Und das mit traditionellem Rad ohne "E". Für die beiden Haupt-Wanderwart Edi Köpl (Vorgänger) und Hans Schlosser war es ein großes Anliegen Frau Dimpfl Danke zu sagen. Ins Kaffee St. Georg lud das Geburtstagskind ihre langjährigen Freundinnen ein und zu der kamen spontan die Wanderwarte dazu. Hier spürte man den starken Zusammenhalt unter den Frauen. Wie wichtig - gerade im Alter - das menschliche, soziale Miteinander ist wurde sehr deutlich. Einsamkeit macht arm - dieser Satz, bestimmte die Unterhaltung an diesem Nachmittag genau sowie wie Dankbarkeit und vorallem Zufriedenheit. Gisela Dimpfl arbeitet seit Jahren in der Gärtnerei Hofmann. Ihr Wissen zu Blumen und Nutzpflanzen macht sie auch mit 80 Jahren noch unverzichtbar. Die Natur schenkt uns soviel Schönheit: Man muß nur die Augen und das Herz öffnen, um innere Freude zu verspüren.

Als Geschenk übergab Schosser Fotos, die das Leben von Frau Dimpfl mit dem Wald-Verein zeigten. Für Momente ging man gemeinsam viele Jahre zurück. Besonders glücklich zeigte sich Dimpfl im Bezug zu den jährlichen 4-Tagesfahrten, wie zuletzt in die Rhön. Das ist mein Jahresurlaub. Darauf freue ich mich. Das geniese ich - so ihre Worte.

Lange saßen die Geburtstagsgäste beieinander. Es gab ja manches zu erzählen. Mit besten Wünschen für noch viele Jahre Gesundheit, Lebensfreude und Schaffenskraft stellte man sich zum Erinnerungsfoto.