Jahreshauptversammlung am 13.01.2012

im Hotel Hohen Bogen

Bis auf den letzten Platz füllte sich das Nebenzimmer, als Vorsitzender Walter Spieß die Jahreshauptversammlung eröffnete. Aus Tschechien kam eine stattliche Abordnung, auch war es eine Ehre, dass der Ur-Enkel von Maximilian Schmidt (gen. Waldschmidt) aus München mit Frau zu uns kam.

Die interessierten Besucher wurden durch Ausführungen von Walter Spieß zu den Ereignissen des letzten Jahres informiert und erhielten einen Ausblick auf 2012. Hans Schlosser stellte ihnen das durchaus ansprechende Wanderprogramm 2012 vor und blickte nochmals zurück auf das vergangene, erfolgreiche Wanderjahr. Er zeigte auch an, dass es zwei gemeinsame Aktivitäten mit den Naturfreunden geben wird. Konrad Franz vermittelte den Aufwand um die Erhaltung des Wandernetzes, sprach aber auch von mutwilliger Zerstörung. Einen gezielten, verständlichen Einblick in die Finanzen des Vereins gab Sigmar Mühlbauer ab. In Summe lagen die vielfältigen Ausgaben rund 1.800 € unter den Einnahmen. Kassenprüfer Josef Bauer bestätigte ihm eine vorbildlich ordentliche Kassenführung.

Walter Spieß ehrte Sigmar Mühlbauer für seine Verdienste vom jahrelangen Bänke ausfahren bis hin zur vorbildlichen Aufgabenbewältigung als verantwortlicher Kassier.

Petr Matjeka und Mitglieder des Touristik-Clubs Domaclice, zudem der Waldverein eine vertrauensvolle Verbindung hält.

2. Bürgermeister M. Mühlbauer bedankte sich im Namen der Stadt für die wichtigen Aufgaben die so ein starker Verein erfüllt.

Der Waldverein ehrte eine Reihe an langjährigen Mitgliedern. zu 25, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft. Bedauerlicherweise war ähnlich dem Vorjahr nur ein Drittel der 22 erschienen. Mit im Bild Dr. Rolf Schmidt (2. v. r., vordere Reihe).

Dr. Hans Aschenbrenner faszinierte die Zuhörer mit seinem sehr authentischen Bildervortrag rund um den Arber. Dabei widmete er viel Raum der Zeit um 1900, als der Berg in der Armenregion Deutschlands durch die Eisenbahn erste Sommerfrischler anzog.