NaturFeunde und Wald-Verein in Nürnberg/Erlangen

Kulturfahrt: Historische Altstadt und Bergkirchweih lohnende Ziele

Gemeinsam fuhren die beiden Further Wandervereine bei traumhaften Wetter in die fränkische Metropole Nürnberg. Die von Hans Schlosser organisierte und geführte Altstadttour begann am ZOB beim HBF und führte vorbei an der Lorenzkirche, über die Pegnitz zur evang. Hauptkirche St. Sebaldus. Eindrucksvoll die Innenausstattung dieser im 12. JH erbauten gotischen Kirche und deren Fensterbilder. Weiter ging es zur imposanten Burg, der Kaiserburg von Nürnberg. Die weiträumige Burganlage mit den schönen Fachwerkhäusern, Türmen und der Blick von der Stadtmauer auf die Altstadt bleiben in starker Erinnerung. Bombenangriffe zerstörten 1944 u. a. St. Sebaldus und die Burg - was die Menschen hier in den 50er Jahren beim Wiederaufbau leisteten, scheint heute nicht mehr möglich bzw. bezahlbar. Vorbei am Albrecht Dürrerhaus gings zur gemütlichen Einkehr ins Bratwurstherzl.

Gestärkt machte sich die Gruppe auf zur Bergkirchweih in Erlangen. Diesen überdimensional großen "Biergarten" muß man erlebt haben. Felsenkeller, Laubbäume, angenehme Musik ohne Verstärker machen für Jung und Alt den "Berch" zum unvergeßlichen Erlebnis. Die Maß Bier im steineren Krug ist um 20% billiger als beim Oktoberfest. 

Weiterlesen: Mit den Naturfreunden unterwegs

04. - 07. Sept. 2014: Slowenien begeistert 50 Teilnehmer

Das kleine Slowenien mit nur rund 2 Mio. Einwohner war 2014 Ziel der 4-Tages-Wanderfahrt der Sektion Furth im Wald. Christoph-Reisen Furth im Wald hatte hier interessante Ziele erarbeitet. Über Salzburg und 20 Kilometer Tunnelfahrt war unser erstes Tagesziel Millstatt erreicht.

Gruppenfoto vor den wolkenverhangenen Bergen im Norden Sloweniens.

Weiterlesen: Jahresausflug 2014

15. Juli: Waldverein im Chodenland

Es hat schon Tradition, dass ältere Mitglieder als Dankbarkeit für ihre Mitgliedschaft, zu einem Halbtagesausflug - so Vors. Walter Spieß - eingeladen sind. Auf dem Programm stand 2014 das Chodenmuseum, der 60 Meter hohe Stadtturm und die Kirche Maria Himmelfahrt. Unsere Nachbarstadt Domazlice begeisterte die Teilnehmer. Die südländischen Arcaden, die eindrucksvollen Hausfasaden, das imposante Rathaus und die einladenden Cafe's wurden bei einem kurzen Stadtspaziergang bestaunt. Hans Schlosser gab interessante Informationen zur Hauptstadt der Choden und lud als Busbegleiter Cerchov/Domazlice zu einer Mitfahrt ein. Die abschließende Einkehr in der Chodska chalupa war ein gelungener Abschluß. Essen, Trinken, das gemütliche Beisammensein und ein Blick vom Hradekhügel auf die Codenregion mit Domazlice rundeten den Nachmittag bestens ab.

Teilnehmer mit übergroßen Codenhund - dem wichtigsten Begleiter des Codenführers Kozina.

Weiterlesen: Seniorenfahrt 2014