Beitragsseiten

Die Jahreshauptversammlung mit Satzungsänderung und Neuwahlen am 12. April 2019 um 19:00 Uhr im Hotel Hohnbogen

Der Waldverein der Sektion Furth im Wald hatte zu seiner Jahreshauptversammlung ins des Hotel Hohenbogen eingeladen. In seiner letzten Amtshandlung als Vorsitzender begrüßte Walter Spieß die zahlreichen Anwesenden, insbesondere den 2. Bürgermeister Michael Mühlbauer, den Vorsitzenden des Touristikclubs Domažlice, Petr Matjeka, und seinen Dolmetscher Stephan Thomeyer, den 2. Vorsitzenden des Hauptvereins, Markus Kerner, das langjährige Ehrenmitglied Dr. Rolf R. Schmidt – genannt Waldschmidt – mit seiner Gattin sowie das Ehepaar Hanna und Falk-Rüdiger Holtzhausen.

Vorsitzender Andreas Kreitinger; 2. Vorsitzender Josef Bauer; Schriftführerin Ingrid Dindorf; Kassenwartin Magdalena Weber; Kassenprüfer Walter Pohmer und Manfred Siegl; Hauptwanderwart Hans Schlosser; Wanderführer Eduard Köpl, Uli Kolbeck, Konrad Franz und Reinhold Dindorf; Wegewart Herman Plötz; Kulturwart Werner Perlinger; Beisitzer Walter Pohmer, Walter Spieß, Martin Hofmann, Christoph Max

 

Nach einem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder des Waldvereins folgte der Bericht des Vorsitzenden. In diesem wurden die Aktivitäten des zur Zeit 335 Mitglieder zählenden Vereins dargelegt. Spieß bedankte sich zum Abschluss nochmals bei allen Ausschussmitgliedern, der Stadt Furth und den tschechischen Freunden vom Touristikclub Domažlice für das freundschaftliche Verhältnis und die Unterstützung. Nach 21 Jahren als 1. und 14 Jahren als 2. Vorsitzender stellte sich Walter Spieß für diese Ämter nicht mehr zur Verfügung.

Hauptwanderwart Hans Schlosser zählte die zahlreichen Wanderungen auf, die gemeinschaftlich mit den Naturfreunden und den tschechischen Freunden unternommen wurden. Er bedankte sich bei den Mitgliedern für die rege Teilnahme.

Im Kassenbericht listete die Kassenwartin Magdalena Weber die Finanzen des Vereins auf und die Kassenprüfer Walter Pohmer und Manfred Siegl bescheinigten ihr eine sehr gute Führung der Vereinskasse. Anschließend wurde die Vorstandschaft entlastet.