27. Juli. 2014: Wanderung im Höllbachtal

Es war die Idee vom ehemaligen Hauptwanderwart Edi Köpl das Höllbachtal in der Nähe von Falkenstein zu erwandern. Das Naturschutzgebiet ist eine traumhafte Idylle: Wasserlauf, rießige Gesteinsbrocken und unverfälschte Natur im Schatten des Waldes sind was besonderes für's Auge. 

Start in der Nähe des kleinen Ortes Postfelden. Nach der Hinweistafel sehen wir bald im Waldstück den Höllbach ...

... nach rund 1 KM geht es in's Naturschutzgebiet "Hölle"

Kleine Holzbrücken ermöglichen immer wieder das unkomplizierte Überqueren des idyllischen Baches.

Staunend steht man vor den riesigen Steinen - im Wald und Bachlauf haben sie wohl seit Tausenden von Jahren ihren Platz.

 

Gruppenfoto im Naturparadies

Für Kinder ist hier ein riesiger Abenteuerspielplatz, den die Natur schuf.

In der Hofstube (Terasse) Röhrenbach kehrten wir ein bevor wir im ...

... nahen Arrach bei Falkenstein ein Juwel von Rokoko bestaunten. Die Kirche St. Valentin sucht seines gleichen und war zugleich ein wertvoller Abschluss eines schönen Sonntags-Nachmittags-Ausflugs.