20. Januar: Start in das Wanderjahr 2013

Die Wanderer versammelt vor dem Wald-Verein-Kreuz auf der Wegstrecke Wutzmühle - Arnschwang. Schade, dass die alte, sehr stämmige Fichte gefällt wurde.

Noch ist die Brücke der B20 Südumgehung gewöhnungsbedürftig - in wenigen Jahren gehört sie bestimmt zum gewohnten Landschaftsbild zwischen Furth und Arnschwang

Im Schutz des Waldes war es durch Windstille fast warm - in freier Natur wehte aber kalter Ost-Wind ins Gesicht: Schon empfand man es um 10 Grad kälter.

Gemütlich war's wie immer bei der Einkehr. Einschließlich der Nichtwanderer genossen 23 Teilnehmer unsere 1. Wintertour zum Gasthaus Bärnhöllerer.

Mit auf dem Bild Wirtin Elisabeth Fischer - sie wurde  für 25 Jahre Mitgliedschaft 2013 geehrt.

Traurig stimmt die Wegemarkierer um Gustav Schmidberger die blinde Zerstörungswut von Menschen die keinen Sinn für unsere schöne Natur haben. Sie reißen bewußt unseren Wanderfreuden aus nah und fern die angebrachte Wegweiser ab, um sie zu ärgern und irrezuführen. Zudem kostet dies Zeit und Geld, diese feige Straftat wieder zu beseitigen. Bild zeigt die wieder erneuerten Wegweiser vor der Chamb-Brücke bei Arnschwang.